Pressespiegel

2014201520162017

 

2017

Was bei einer Scheidungsfolgenvereinbarung zu beachten ist

FOCUS Online FOCUS Online

Dienstag, 14. Februar 2017 — Eine Scheidungsfolgenvereinbarung spart bei einer Trennung Zeit und Geld. Denn mit ihr können viele Details der Scheidung außerhalb des Gerichtssaals vereinbart werden. Allerdings hat eine Scheidungsfolgenvereinbarung auch ihre Grenzen.

Wann der Staat die Kosten einer Scheidung trägt

FOCUS Online FOCUS Online

Dienstag, 7. Februar 2017 — Wer kein Geld für eine Scheidung hat, kann Verfahrenskostenhilfe beantragen. Bewilligt das Gericht Verfahrenskostenhilfe, braucht die Partei die Gerichtsgebühren und die Gebühren unter Umständen gar nicht zu zahlen.

Gesetz kommt: Mütter dürfen nicht mehr den wahren Vater ihres Kindes verheimlichen

FOCUS Online FOCUS Online

Donnerstag, 19. Januar 2017 — Für das Jahr 2017 ergeben sich wichtige Änderungen im Familienrecht. Insbesondere sind die Gesetzesänderungen zum Unterhaltsvorschuss und zu Regressansprüchen der Scheinväter hervorzuheben. Weitere interessante Änderungen sind seitens des Gesetzgebers geplant oder werden derzeit intensiv in Fachkreisen diskutiert.

Scheidung und Trennung: Das sollten Sie übers Sorgerecht wissen

FOCUS Online FOCUS Online

Freitag, 13. Januar 2017 — Das Sorgerecht bestimmt nach einer Scheidung den Umgang der Eltern mit dem Kind. Beansprucht ein Elternteil das alleinige Sorgerecht, bedarf es schwerwiegender Gründe, die das Sorgerecht des anderen Elternteils infrage stellen.

Scheidung.de im Interview mit Online-Genies

Online Genies Online Genies

Mittwoch, 11. Januar 2017 — Herr Dr. Christopher Prüfer, Vorstand der Added Life Value AG, welche Deutschlands größtes Scheidungsportal Scheidung.de betreibt, erklärt den Online-Genies in einem Interview, wofür Scheidung.de steht und was es seinen Kunden bietet.

2016

Anwalt ist Pflicht: Nur wenige Dokumente sind für das Einreichen einer Scheidung nötig

FOCUS Online FOCUS Online

Dienstag, 27. Dezember 2016 — Nur wenige Dokumente sind für das Einreichen einer Scheidung nötig. Es reichen neben dem Antrag die Heiratsurkunde und die Geburtsurkunde der Kinder. Nach der Zustellung des Scheidungsantrags nimmt das Verfahren seinen Lauf.

Scheidung einreichen: So läuft eine Scheidung ab

FOCUS Online FOCUS Online

Mittwoch, 21. Dezember 2016 — Scheidungsverfahren stehen oft als Synonym für Rosenkrieg, Komplexität, Bürokratie und Ungerechtigkeit. Dabei darf nicht übersehen werden, dass es die Ehegatten selber sind, die den Ablauf und die Dauer des Verfahrens maßgeblich bestimmen.

So funktioniert es: Mit einer Online-Scheidung Zeit und Geld sparen

FOCUS Online FOCUS Online

Mittwoch, 21. Dezember 2016 — Wer an Scheidung denkt, hat meist hohe Kosten und endlose Gerichtsverfahren vor Augen. Das alles muss nicht sein. Zumindest lässt sich der Aufwand auf ein Minimum zurückfahren: Eine Online-Scheidung macht vieles einfacher.

Lebenspartnerschaft und Ehe: „Bei der Scheidung sind sie gleich“

Finanze.de Finanze.de

Mittwoch, 14. Dezember 2016 — Eine eingetragene Lebenspartnerschaft gleicht der Ehe in vielen Punkten. So ist zum Beispiel eine Scheidung beziehungsweise Aufhebung der Lebenspartnerschaft ähnlich kompliziert und teuer – vor allem wenn sich die Paare uneins sind. Der Jurist Dr. Christopher Prüfer rät Paaren deshalb, bereits im Vorfeld zu klären, wem bei einer möglichen Trennung was zusteht.

Mit welchen Kosten Sie bei einer Trennung rechnen müssen

FOCUS Online FOCUS Online

Dienstag, 6. Dezember 2016 — Eine Scheidung ist teuer. Es fallen Kosten für den Anwalt und fürs Gericht an. Maßgeblich dabei sind die gesetzlich festgelegten Gegenstands- und Verfahrenswerte. Es gibt aber Möglichkeiten, die Kosten für eine Scheidung zu senken.

Unterhalt für die Ehefrau: Der Mann muss nur in Ausnahmefällen zahlen

FOCUS Online FOCUS Online

Donnerstag, 17. November 2016 — Partner eigene Wege – auch finanziell. Nachehelicher Unterhalt ist nämlich keine Selbstverständlichkeit. Dennoch spannt das Gesetz ein Rettungsnetz auf. Es fängt den bedürftigen Partner auf.

Immer noch mehr Frauen als Männer leiten in Deutschland die Scheidung ein.

Radio-Neandertal Radio-Neandertal

Mittwoch, 16. November 2016 — Herr Dr. Christopher Prüfer, Vorstand der Added Life Value AG und Gründer Deutschlands größten Scheidungsportals Scheidung.de erklärt den Moderatoren von Radio Neandertal, woran das liegt, warum ein Trennungsjahr so wichtig ist und wie ein Ehepaar im Vorfeld schon einen Rosenkrieg vermeiden kann. Ein bereits seit fünfzig Jahren miteinander verheiratetes Ehepaar verrät das Geheimnis ihrer glücklichen Ehe und sprechen aus, warum so viele Ehen scheitern.








Online Scheidung

RTL Punkt 12 – das RTL-Mittagsmagazin RTL Punkt 12 – das RTL-Mittagsmagazin

Mittwoch, 25. Mai 2016 — So einfach und preiswert geht die Online Scheidung über Scheidung.de

2015

Schöner scheiden! So tut die Trennung nicht so weh

Die Welt Die Welt

Sonntag, 19. April 2015 — Deutschlands erste Scheidungsmesse fand in Dortmund statt. Neben Mediatoren, Eheberatern und Vaterschaftstest-Anbietern gab es auch eine Verkupplungsparty mit Speed-Dating. Warum bloß? Ein Interview.

Die erste Messe fürs Ehe-Aus!

EXPRESS EXPRESS

Samstag, 18. April 2015 — Dortmund. Was braucht man, um der Liebe endgültig ein Ende zu setzen? Für den finalen Schritt, die Scheidung? Einen Detektiv, der die Verfehlungen des Partners recherchiert. Einen knallharten Anwalt. Einen Friseur und einen Schönheitschirurgen, der einen nach dem Scheidungsstress wieder schön für den nächsten Partner macht. All das finden Trennungswillige an einem Ort: Auf der ersten Scheidungsmesse Deutschlands in Dortmund. Unsere Zeitung schaute sich mal um...

Kirche kritisiert Scheidungsmesse

RP-Online RP-Online

Samstag, 18. April 2015 — Dortmund. Als "befremdlich" bezeichnet das Erzbistum Paderborn die heute in Dortmund stattfindende erste deutsche Messe für trennungswillige Paare. Die Veranstalter sprechen von einer Enttabuisierung des Themas Scheidung.

Tipps für Trennungswillige

WAZ WAZ

Mittwoch, 15. April 2015 — Dortmund. Verliebte, heiratswillige Paare haben schon viele Veranstalter als Zielgruppe erkannt. Hochzeitsmessen präsentieren vielerorts, was das junge Brautpaar alles braucht, um den schönsten Tag im Leben zu feiern. Doch jetzt ist das Kongresszentrum der Dortmunder Westfalenhalle für Scheidungswillige reserviert. Denn auch die gibt es zu Hauf.

Trennungstrends 2015

Berliner Zeitung Berliner Zeitung

Dienstag, 14. April 2015 — Sie finden Ihren Ehering nicht mehr? Sie wollen mit der Schwiegermutter durchbrennen? Sie haben über das Online-Dating-Portal Tinder jemand kennengelernt, der Ihr Leben verändert? Ihre Probleme können gelöst werden. Fahren Sie an diesem Samstag nach Dortmund und erleben nie Dagewesenes.

Scheedungsfoire zu Dortmund

RTL Luxembourg RTL Luxembourg

Montag, 13. April 2015 — Fir op eng Hochzäitsfoire ze goen, brauch ee kee Courage, ma bei enger Scheedungsfoire schonn. Dee Moment erkläert ee jo offiziell, jo ech hunn e perséinlechen Problem, deen ech léise muss. Mëtt Abrëll elo gëtt et an der Dortmunder Westfalenhalle déi alleréischt Scheedungsfoire an Däitschland, a wat do alles gebuede gëtt, huet d'Michèle Schons nogefrot.

Am Ende ein Fest

Wirtschaftswoche Wirtschaftswoche

Dienstag, 17. März 2015 — Etwa jede dritte Ehe in Deutschland wird geschieden, Tendenz steigend – ein Grund zu feiern!

START-UP DES MONATS: SCHEIDUNG.DE

Handelsblatt Handelsblatt

Freitag, 27. Februar 2015 — Billige Scheidung per Mausklick
Online-Dating ist nichts besonderes mehr. Sich im Netz scheiden zu lassen, dagegen schon. Das Portal Scheidung.de wirbt mit Transparenz und Anonymität zu niedrigen Preisen. Der Rechtsanwaltskammer passte das gar nicht.

Wann sich die Online-Trennung lohnt

Wirtschaftswoche Wirtschaftswoche

Donnerstag, 26. Februar 2015 — Scheiden tut weh, sagt der Volksmund. Es gibt aber auch Scheidung als Volksfest. Der neue Trend schwappt nun aus Amerika nach Deutschland. Am 18. April findet in den Dortmunder Westfalenhallen die erste deutsche Scheidungsmesse mit anschließender großer Scheidungsparty statt. Dort finden Scheidungs- und Trennungswillige alles zum Thema: vom Familienanwalt, Mediator, Finanzberater und Anbieter von Vaterschaftstests bis hin zum Eheberater, Partnerschaftsvermittler oder Dienstleister für die Kinderbetreuung.

2014

WDR 5 SCALA

WDR 5 WDR 5

Freitag, 5. Dezember 2014 — Von der Traum-Hochzeit zur Traumscheidung: Trend "Scheidungspartys" "Bis dass der Tod Euch scheidet" - das gilt heute für die wenigsten. 36 Prozent aller in einem Jahr geschlossenen Ehen, so das statistische Bundesamt, werden im Laufe der nächsten 25 Jahre geschieden. Passend zu dieser Entwicklung feiern in den USA - und seit einiger Zeit auch in Europa - immer mehr Menschen private Scheidungsparties. Hier kann man mit guten Freuden, die einst Hochzeitsgäste waren, einen Lebensabschnitt zelebrieren. Beim Smalltalk über den besten Scheidungsanwalt können sich Frischgeschiedene auch auf öffentlichen Scheidungsparties näher kommen. Die Geschmackssachen fragen: Was steckt hinter diesem Trend?

Hinweis: Der Beitrag beginnt ab 37:00 min.

HR 2 Scheiden ohne Leiden – eine Handreichung

HR2 Kultur HR2 Kultur

Freitag, 19. September 2014 — Üben wir uns also in dieser Trennung!
Hinweis: Der Beitrag beginnt ab 05:10 min.

Das irrste Gewinnspiel zur Fußball-WM 2014

Berliner Kurier Berliner Kurier

Donnerstag, 12. Juni 2014 — Pünktlich zum Start der Fußball-WM 2014 in Brasilien sprießen die Gewinn- oder Tippspiele förmlich aus dem Boden. Aber das Gewinnspiel der Website www.scheidung.de ist mit großem Abstand das kurioseste.

Das große Geschäft mit der Scheidung

Bild.de Bild.de

Dienstag, 8. April 2014 — Zwar ist die Zahl der gescheiterten Ehen grundsätzlich rückläufig: Im Jahr 2003 gab es mit 213.975 Scheidungen so viele wie nie zuvor – 2012 waren es nur noch 179.147 .